Schlüchterner SPD startet mit Bettina Müller in den Bundestagswahlkampf

Mit Bundestagskandidatin Bettina Müller und ordentlich Power am Rathaus ist die SPD Schlüchtern in den Bundestagswahlkampf gezogen.

„Wir wollen informieren und die Menschen im Bergwinkel zum Wählen animieren“, sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Helmut Meister. „Das ist das Wichtigste. Und wenn sie sich dann noch für unsere SPD entscheiden, umso besser. Denn wir haben fähige Kandidaten in unseren Reihen, das gilt es zu betonen.“

Einen Vormittag lang hat der SPD-Ortsverein deshalb jüngst mit einigen bekannten Gesichtern Werbung für die anstehende Bundestagswahl gemacht – dabei waren Kreistagsmitglied Luise Meister, die SPD-Vorstandsmitglieder Thomas Bertholdt, Heiko Büchner und Hartmut Jäger sowie Stadtverordneter Karl-Ernst Kohlhepp – vor allem aber Bundestagskandidatin Bettina Müller, die wieder einstimmig zur SPD-Bundestagskandidatin im Wahlkreis 175 nominiert worden ist. 

Müller steht auf Platz vier der Landesliste. Die gelernte Krankenschwester und Anwältin ist seit 2013 Bundestagsabgeordnete und zuständig für die Gesundheitsberufe sowie die ärztliche und pflegerische Versorgung auch im ländlichen Raum. In ihrem Wahlkreis 175 befinden sich 24 Kommunen in den Bezirken Main-Kinzig, Wetterau II und Schotten. Sie betonte während des Vormittags: „Auch in unserer Region sind Städte und Gemeinden von tiefgreifenden Veränderungen in ihren Innenstädten und Ortskernen betroffen. Vor allem durch den Strukturwandel im Einzelhandel.“ Die Corona-Pandemie hätte diese Entwicklung drastisch beschleunigt. Sich dafür einzusetzen, sei eines ihrer wichtigen Ziele.

Der Stand sei sehr gut besucht worden, betont Luise Meister. „Wir haben viele nette Gespräche geführt, es wurde aber auch intensiv über Politik diskutiert. Genauso haben wir es uns gewünscht.“ Dieser Auftakt beflügele die SPD Schlüchtern für die kommenden sechs Wochen Wahlkampf. Weitere Termine stehen bereits fest: Am Samstag, 28. August, und am Dienstag, 14. September, stehen die Genossinnen und Genossen wieder zwischen 9 und 12 Uhr vor dem Schlüchterner Rathaus.